Das Projekt “Transformatives Lernen durch Engagement – Soziale Innovationen als Impulsgeber für Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung” will junge Menschen für ein Engagement für Nachhaltigkeit begeistern. 

Dazu entwickelt es gemeinsam mit drei Schulen in Kiel, Leipzig und Wuppertal Lernwerkstätten im Modus des Service Learning und verbindet darin fachliches Lernen mit außerschulischem gesellschaftlichen Engagement. In das Design der Lernwerkstätten werden in einem partizipativen Prozess sowohl die Schüler*innen und Lehrkräfte eingebunden als auch die außerschulischen Partner.

Die folgenden Steckbriefe geben einen kleinen Einblick in die Aktivitäten der Lernwerkstätten in Kiel, Leipzig und Wuppertal:

IMG_20191030_143937
  • Ziel: Zusammenhänge zwischen individuellen (Konsum-)Verhalten und globalen Auswirkungen erkennen und verstehen
  • Inhalte: Ernährungskreislauf am Beispiel Apfel: Von der Saat zum Obst, über selbstgekochte Gerichte und eingemachter Marmelade zu kostbarem Humus aus den Überresten, Müllvermeidung und Ressourcenschonung, regionaler Anbau
  • Team: „Me(h)r ErLeben“
IMG_20200129_081931
  • Ziel: Durch kreative Erfahrungen Konzepte zu Konsum, bedrohten Arten und Biodiversität erlernen
  • Inhalte:  Upcycling von alten Stoffen zu Kostümen, auf ausgestorbene oder vom Aussterben bedrohte Arten aufmerksam machen, Kennenlernen von heimischen Pflanzen und Saatgut im Garten
  • Team: „Future Defender“
    • Klasse 6 der Nachbarschaftsschule Leipzig
    • Soziale Innovationsakteure: Repaircafé Café Kaputt, Nachbarschaftsgarten Annalinde
    • Außerschulischer Bildungspartner: Konzeptwerk Neue Ökonomie
    • Vertiefung in der Schule im Projektunterricht, welcher Geographie, Biologie, Physik und Geschichte umfasst
    • Fürsprecherin: Sophia Sapzberger – Fridays For Future Aktivistin
  •  
  • Ziel: Aufbau von Klein-Biotopen in der PflanzBar (ein Grundstück in der Nähe der Schule), um nachhaltig Biodiversität im städtischen Bereich zu fördern
  • Inhalte: Artenvielfalt in der Stadt, Zusammenhang von regionalen Pflanzen und Tieren, Samenaufbereitung, Biotopaufbau, Video-Dokumentationen des Projekts
  • Team: „Die Tuffis“