Das Anthropozän lernen und lehren

Eigentlich wollten wir, Mandy Singer-Brodowski und Janina Taigel von der Freien Universität Berlin das Projekt TrafoBNE auf dem für 23./24. April 2020 geplanten Symposium „Das Anthropozän lernen und lehren“ an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich (PH NÖ) vorstellen. Dieses musste jedoch aufgrund der aktuellen behördlichen Bestimmungen im Zuge der Coronavirus-Pandemie leider abgesagt werden. Wir sind jedoch im Austausch mit der PH und möchten an dieser Stelle auf das von der PH NÖ durchgeführte Projekt, „das Anthropozän lernen und lehren” hinweisen. Es gibt dazu auch einen Blog, welcher aktuelle Neuigkeiten bereit hält.

Foto: PH NÖ

Das interdisziplinäre Projekt „Das Anthropozän lernen und lehren“ hat sich das Ziel gesteckt, das Anthropozän als Denkrahmen für Bildungsprozesse an die Schule zu bringen. Der geologische Fachbegriff für unser aktuelles Erdzeitalter dient gleichzeitig als kulturelles Konzept für Beschreibung und Gestaltung der Mensch-Natur-Beziehung. In dieser Mehrfachfunktion kann das Anthropozän als Reflexionsbegriff für eine Weiterentwicklung der Bildung für nachhaltige Entwicklung genutzt werden. Um im Unterricht eine fächerverbindende Auseinandersetzung im Kontext der Dimensionen Zeit und Raum zu ermöglichen, konzentriert sich das Projekt –mit denProjektpartnern PH NÖ, Bildungsdirektion NÖ, WasserCluster Lunz (Universität für Bodenkultur), FH St. Pölten (Medientechnik), HAUP–exemplarisch auf das Thema Wasser im RaumNÖ. Weitere Projektpartner sind eingeladen, sich aus Sicht der Bezugswissenschaften einzubringen.

Der Sammelband „Das Anthropozän lernen und lehren –theoretische Reflexionen und praktische Beispiele“ (erscheint in der Reihe „Pädagogik für Niederösterreich“ im Studienverlag Innsbruck) will die Ergebnisse sowohl auf theoretischer Ebene zusammenfassen als auch praktische Anwendungsbeispiele geben. Auch wir werden einen Beitrag einreichen mit ersten wissenschaftlichen  Erkenntnisse aus dem Projekt „TrafoBNE“, welcher dann im Sammelband der Tagung veröffentlicht wird.Die Veröffentlichung ist für Oktober/November 2020 geplant.